Kursleiter Christian Gundlach © Daniel Geoge

Datum
09. – 10.10. und 13. – 14.11. und 04. – 05.12.2021
3x Samstag und Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr
Ort
Studio 2
Möllendorffstr. 54, 10367 Berlin

Beschreibung

Synchronbuchautor*in – ein kreatives Handwerk

Aufgrund der steigenden Nachfrage durch ein großes Sendevolumen, insbesondere im Bereich der Fernsehserien, sind gute Synchronbuchautor*innen aktuell sehr gefragt. In diesem Workshop erhalten Sie eine Einführung in den Markt, sowie in die konkrete Arbeitsweise von Dialogbuchautor*innen anhand aktueller Filme und Fernsehserien.

Nachdem Sie am ersten Wochenende das grundsätzliche Handwerk erlernt haben, wenden Sie dieses während der ersten vierwöchigen Seminarpause in einer Hausaufgabe an einem konkreten Beispiel an – und verfeinern die Ergebnisse im Plenum zu Beginn des zweiten Wochenendes. Außerdem erhalten Sie in Einzelgesprächen individuelles Feedback zu ihrer Arbeit und wertvolle Tipps, wie Sie diese verbessern können. Im weiteren Verlauf des zweiten Wochenendes werden komplexere Dialogstrukturen mit größeren Ensembles analysiert, so dass Sie für Ihre zweite Hausaufgabe in der zweiten vierwöchigen Seminarpause gewappnet sind: Hier erstellen Sie die Synchronbuchfassung eines Spielfilms (Ausschnitte). Die Ergebnisse Ihrer Arbeit werden am dritten Wochenende im Plenum gemeinsam ausgewertet. Außerdem werden Spezialfälle und -genres exemplarisch vorgestellt und auf ihre Besonderheiten hin analysiert.

Darüber hinaus erhalten Sie eine Marktübersicht, sowie Informationen rund um Berufsverbände, Verwertungsgesellschaften und Sozialkassen, die für Synchronbuchautor*innen von Bedeutung sind. Je nach zur Verfügung stehender Zeit werden außerdem angrenzende Themenfelder (Dokumentationen, Liedtexte, etc.) angesprochen.

Inhalte

Tag 1+2:

  • Einrichtung des Arbeitsplatzes für das Seminar und Bereitstellung der Übungsmaterialien
  • Texten im zeitlich vorgegebenen Rahmen (Voice over) und rhythmisches Übersetzen
  • Grundsätzlicher Ablauf einer Synchronisation und Erlernen der Synchronschriftsprache
  • Hands on 1: Anwendung des rhythmischen Übersetzens an einem Animefilm
  • Übersetzung nach Labialien
  • Arbeitsplatzkonzepte und -kosten
  • Vorbereitung der 1. Hausaufgabe: Erstellung eines Synchronbuches für einen Animefilm

Tag 3+4:

  • Individuelles Feedback zu der Hausaufgabe für jeden Teilnehmer, sowie Vergleichen und Diskussion der Ergebnisse im Plenum
  • Hands on 2: Erstellung eines Synchronbuches zu einem Kammerspiel (Real life)
  • Verbände, Versicherungen und andere Mitgliedschaften
  • Vorbereitung der 2. Hausaufgabe: Erstellung eines Synchronbuches für einen Spielfilm

Tag 5+6:

  • Vergleichen und Diskussion der Ergebnisse der 2. Hausaufgabe im Plenum: Exemplarisch werden zwei Seiten von jedem Teilnehmer vorgestellt und diskutiert
  • Hands on 3: Mengeszene
  • Marktübersicht Synchronbranche
  • Hands on 4: Comedy
  • Redaktionskorrekturen Lesen, Verstehen und Umsetzen
  • Einrichtung des ContourShuttlePro V2 auf die individuelle Arbeitsumgebung
  • Feedbackrunde

Es besteht im Umfeld der Seminarwochenenden die Möglichkeit, beim Dozenten eine Hospitanz zu absolvieren, um die Umsetzung eines Dialogbuches im Synchronstudio zu erleben.

Lehrende

Kursleitung

Christian Gundlach
hat Fernsehserien und Spielfilme sowohl für öffentlich-rechtliche (ZDF) als auch für private Fernsehsender (ProSieben, RTL, Sky) und Filmverleiher ins Deutsche übertragen. Dabei übernimmt er in der Regel für die von ihm betreuten Projekte sowohl die Rohübersetzung, als auch Dialogbuch und Regie und richtet daher in diesem Workshop besonderes Augenmerk auf das Zusammenspiel dieser drei Gewerke.
Zu seinen Arbeiten zählen die von der Kritik hochgelobte Anthologie-Serie ROOM 104 der Indie-Filmer Mark und Jay Duplass, der Cannes-Preisträger LETO des russischen Regisseurs Kyrill Serebrennikow, sowie das globale TV-Event THE LONG ROAD HOME (45 Sprachversionen in 173 Ländern). Außerdem zeichnete er für „96-Stunden (Liam Neeson)“-Prequel „Taken“ verantwortlich.

Finanzierung

Kosten
Das Teilnahmeentgelt für den Kurs beträgt 446,00 EURO, ermäßigt 296,00 EURO.

Entgeltermäßigungen
Folgende Personen zahlen ein ermäßigtes Entgelt gegen Vorlage der entsprechenden aktuellen Nachweise:

  • Empfängerinnen und Empfänger von Sozialhilfe und Grundsicherung,
  • Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld,
  • Empfängerinnen und Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,
  • Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld,
  • Empfängerinnen und Empfänger von Wohngeld,
  • Empfängerinnen und Empfänger des Kinderzuschlages,
  • Studierende in Vollzeit an Fachschulen bei Vorlage eines aktuellen Studierendenausweises,
  • Studierende in Vollzeit an Hochschulen bei Vorlage eines Studierendenausweises oder einer Immatrikulationsbescheinigung für das gültige Semester bzw. mit gültigem Semesterstempel,
  • Auszubildende bei Vorlage des Ausbildungsvertrages  des Arbeitgebers oder der Arbeitgeberin
  • Freiwillig Wehrdienst Leistende bei Vorlage eines Dienstausweises und Personen, die Bundesfreiwilligendienst leisten oder ein freiwilliges kulturelles, soziales oder ökologisches Jahr absolvieren, bei Vorlage entsprechender Nachweise.

Eine nachträgliche Ermäßigung gebuchter Lehrveranstaltungen ist nicht möglich.
Bereits ermäßigte Lehrveranstaltungen (s.u.) können nicht nochmals ermäßigt werden.

Weitere Förderungsmöglichkeiten

Bildungsprämie
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt das Lernen im gesamten Lebenslauf. (…) Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union gefördert.

Einen Prämiengutschein erhalten Weiterbildungsinteressierte, die erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 bzw. 40.000 € nicht übersteigt. In einer Prämienberatung prüfen geschulte Beraterinnen und Berater die individuellen Voraussetzungen der Interessierten und geben den Prämiengutschein aus.

Damit übernimmt der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 €.

Weitere Informationen zu Beratungsstellen und dem Antragsverfahren entnehmen Sie bitte der Webseite: www.bildungspraemie.info

Falls Sie einen Prämiengutschein beantragen wollen, beachten Sie bitte, dass Sie den Kurs erst dann buchen dürfen, wenn für Sie der Prämiengutschein für den von Ihnen ausgewählten Kurs durch die zuständige Beratungsstelle ausgestellt wurde.

Sonderkonditionen für Partner des iSFF
Für Mitglieder der kooperierenden Berufsverbände und Mitarbeiter unserer weiteren Partner gilt eine Ermäßigung des Entgeltes in Höhe von 20%.

Weitere Informationen und Beratung zu den o.g. Fördermöglichkeiten telefonisch beim iSFF unter Tel. 030-9018 374-43.

Teilnahmevoraussetzungen

Dieser Kurs ist geeignet für Teilnehmer*innen, die sich beruflich mit Sprache / Sprechen / Schreiben beschäftigen und über eine gefestigte Rechtschreibung / Grammatik und Stilsicherheit verfügen. Die Beherrschung einer oder mehrerer Fremdsprachen ist von Vorteil.

Folgende Arbeitsausrüstung ist mitzubringen:

Laptop/Notebook-Computer (kein Tablet!) mit folgenden Programmen:

  • Textverarbeitung (vorzugsweise MS Word)
  • Videoplayer Programm
  • Optional: Contour ShuttlePro V2 oder ShuttleXPress (Anmerkung: Um zu lernen, wie man Synchrondialogbücher schreibt, ist dieses Gerät nicht zwingend erforderlich – wer allerdings vorhat, diese Tätigkeit professionell zu betreiben, wird an der Anschaffung nicht vorbeikommen)

Postanschrift und telefonische Beratung: Kontakt

Die Teilnehmer*innen erhalten nach Abschluss des Kurses eine Teilnahmebescheinigung.

Der Workshop ist leider ausgebucht, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.