Datum
24.10. – 16.12.2022
montags-freitags 10.00-17.45 Uhr
Ort
Studio 2
Möllendorffstraße 54, 10367 Berlin

Beschreibung

Dieser Lehrgang wird zum Rundgang. Er führt durch den kompletten Aufgabenbereich einer 1. und auch einer 2. Aufnahmeleitung (sowie Set- und Motivaufnahmeleitung) bei Film-, TV- oder Serienproduktionen. Dabei erschöpft sich das Lehrgangsziel nicht nur in der präzisen Darstellung und Beschreibung der Aufgabenbereiche dieses Berufes. Die Teilnehmer*innen werden darüber hinaus befähigt, die Aufgaben präzise ausführen zu können. Im Anschluss wird die Vermittlung eines vierwöchigen Praktikums in einer Film- oder Fernsehproduktion über die Kooperation mit der Deutschen Akademie für Fernsehen e.V. angeboten. Voraussetzung dafür ist, daß die Teilnehmer*innen sich schon bei der Anmeldung für ein Praktikum entscheiden.

Zu den Aufgabenbereichen gehören:

  • Produktionsgrundlagen (Berufsbilder, juristische und finanzielle Basics, technische Aspekte)
  • Unterschiede von Spielfilm für Kino bzw. TV/Reihe/Serie
  • Grundlagen des Produktionsmanagements bei Film und Fernsehen
  • Drehbuch lesen und verstehen lernen als Grundbaustein der Vorbereitung
  • Erstellung der Drehbuchauszüge als Grundlage für Drehplan und Kalkulation
  • Erstellung des Drehplans mit Fuzzlecheck unter Berücksichtigung des Budgets und der zeitlichen Parameter
  • Planung und Erstellung der Tagesdisposition aus dem Drehplan als Arbeitsgrundlage aller Teammitglieder
  • Führung des Teams und der Aufbau einer zielführenden Kommunikation mit den Departments (Kamera, Szenenbild, Kostüm etc.), Umgang mit Schauspieler*innen und Kleindarsteller*innen
  • Planung und Durchführung der Drehlogistik
  • Planung und Kommunikation mit der Motivaufnahmeleitung
  • Vertragsgestaltung von Motivverträgen und Kommunikation mit Motivgebern und Dienstleistern
  • Verkehrszeichenpläne und Planung von Dreharbeiten an Motiven
  • Zusammenarbeit und Kommunikation mit der Produktionsleitung, der Produktionsassistenz, der Motivaufnahmeleitung, Set-Aufnahmeleitung und der Regieabteilung
  • Stress- und Situationsmanagement
  • Kennenlernen der rechtlichen Verantwortungen und Konsequenzen
  • Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
  • Green Shooting

Wie auch im wirklichen Produktionsbüro oder am echten Set wird es auch in der Unterrichtssituation immer ein Teamwork geben. Die Grundlage dafür schaffen zahlreiche Übungen für und mit allen Teilnehmer*innen.

Die Lehrgangsleitung und zahlreiche Gastdozent*innen werden dieses Klima des Teamworks schaffen. Also: Willkommen an Bord, willkommen am Set.

Der Lehrgang setzt sich zum Ziel, die Teilnehmer*innen zu befähigen, sich auf dem freien Markt als 1. Aufnahmeleitung behaupten zu können. Die Inhalte des Lehrgangs folgen dem professionellen Berufsbild 1. Aufnahmeleitung in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Fernsehen.

Sollte es coronabedingt nicht möglich sein, Präsenzunterricht abzuhalten, wird der Lehrgang online durchgeführt.

Inhalte

Produktionsgrundlagen, Vorbereitungen von Dreharbeiten im Bereich 1. Aufnahmeleitung sowie Aufgaben der Set- und Motiv-Aufnahmeleitung (des Location Managers)

  • Überblick der Berufsbilder im Bereich Film anhand der Stabliste (Herausarbeitung der relevanten Positionen für die Aufnahmeleitung)
  • Finanzierungsstrukturen und Filmförderung
  • Filmförder-Auflagen und Regionaleffekte sowie Auflagen des Gesetzgebers, der Stadt und des Staates
  • Verträge/ Arbeitsrecht und Arbeitszeiten/ Urheberrecht
  • Schauspieler*innenverträge/ Stabverträge kennen- und verstehen lernen
  • Einholung von Drehgenehmigungen
  • Motivverträge (rechtliche und Versicherungs-Aspekte, Übernahmeprotokolle etc.)
  • Die Rolle des 1. Aufnahmeleiters, des Set- und Motiv-Aufnahmeleiters im Produktionsmanagement/ Zusammenarbeit mit Produktions- und Herstellungsleitung, sowie Produktionsbüro und Regieassistenz
  • Drehbücher lesen lernen im Sinne der Drehplanung
  • Erstellung eines Zeitablaufplans für die Vorbereitungszeit
  • Auszüge und Tageseinteilung erstellen mit Hilfe der Programmsoftware Fuzzlecheck sowie praktische Übungen an konkreten Projektbeispielen
  • Drehplan erstellen unter Berücksichtigung aller relevanten Punkte wie Anzahl der Schauspieler*innentage, Besonderheiten wie Dreharbeiten mit Kindern & Tieren, SFX und VFX, Stunts etc.
  • Erstellung von Tages- und Wochendispositionen
  • Kalkulationseinblick sowie Erstellung der Kalkulationen aus dem Bereich und der Verantwortung der Aufnahmeleitung in Zusammenarbeit mit der Regieassistenz
  • Zusammenarbeit mit den einzelnen Departments wie Kamera, Maske, Kostüm- und Szenenbild
  • Drehen im Ausland
  • Arbeiten im amerikanischen System: Unit Manager, Location Manager, 1st, 2nd & 3rd AD (Assitant Director)

Bild & Ton & Szenenbild

  • Kamera und Ton – Kommunikation in der Vorbereitung und am Set
  • Effekterstellung vfx/sfx
  • Umgang mit Requisiten (Auszüge/Vorproduktion/Abnahme etc.)

Besetzung von Darsteller*innen, Komparsen, Stunts, Doubles etc.

  • Zusammenarbeit der Produktion mit Schauspielagenturen
  • Zusammenarbeit mit Agenturen für Kompars*innen und Besetzung der Kompars*innen
  • Casting von Kleindarsteller*innen, feat. Extras, Doubles etc.
  • Disposition von Proben mit Stunts, Doubles, Tänzer*innen mit eigenen Anforderungen

Der Drehtag

  • Kommunikationswege und Konfliktmanagement im Team
  • Tagesdisposition erstellen
  • Arbeitsabläufe am Set
  • Vordisposition und Timing des Drehtags erstellen
  • Arbeitssicherheit im Büro und am Set
  • Unvorhergesehenes
  • Spezielle Drehtage – hohe Anforderungen an Planung: Dreharbeiten mit Kindern und Tieren, Tanzchoreografien, Musikproduktionen, Stunts, SFX und VFX

Job Coaching

  • Plattformen, Anlaufstellen
  • Unterschiedliche Herangehensweisen beim Einstieg in die Regieassistenz

Green Shooting, Gleichstellung, Diversität:

  • Einsparungspotentiale bei Energie und Ressourcen ermitteln, planen und beachten
  • Nachhaltigkeit
  • Kommunikationstraining und Stressmanagement im Hinblick auf Gleichstellung, Nachhaltigkeit und Diversität (Grundlagen: AGG, Grundgesetz etc.)
  • Vorstellung der THEMIS (Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt)
Lehrende

Lehrgangsleitung

Stephan Ottenbruch
Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.
Umfassende Erfahrung im Film- und Fernsehbereich, u.a. langjähriger Leiter Sat.1-
Talents, Redakteur TV-Movies & Koproduktionen, Produzent Life Entertainment
GmbH, IndoGerman & SOL Films, ausführender Produzent bei der NFP Neue
Filmproduktion GmbH, Talent Class Hochschule für Film und Fernsehen HFF “Konrad
Wolf”, Theaterleiter Babylon
https://daff.tv/akademie/

Steve Tromsdorf
Veranstaltungskoordinator der Deutschen Akademie für Fernsehen e.V.
Rund 20jährige Erfahrung im Bildungsbereich

Dozententeam

  • Karsten Aurich – Produzent (sabotage films GmbH), Mitglied der Deutschen Filmakademie
  • Gudrun E. Alexandra Hölzer – Rechtsanwältin für Medienrecht
  • Christof Jork – 1. Aufnahmeleiter, Motivaufnahmeleiter
  • Bettina Lohmeyer – Schauspielerin, Schauspiel-Dozentin
  • Daniel Mattig – Herstellungsleiter (Line Producer), Produktionsleiter
  • Christian Metz – 1. Aufnahmeleiter, Setaufnahmeleiter
  • Jochen Piech – Außenrequisiteur
  • Sandra Szaldowsky – Kommunikationstrainerin
  • Birgitta Weizenegger – Regisseurin, Schauspielerin
  • Kirstin Wille – Produzentin, Producerin, Kino & TV
  • Connie Ziller – Produktionsleiterin (Zeroone film)

Änderungen vorbehalten

Finanzierung

Kosten
Für Teilnehmer*innen mit Bildungsgutschein wird die Teilnahmegebühr von der Arbeitsagentur/Jobcenter vollständig übernommen.

Das Teilnehmerentgelt für Selbstzahler beträgt 3.355,20 EURO, Ratenzahlung ist nach Vereinbarung möglich.

Förderung

Bundesagentur für Arbeit/Jobcenter
Es handelt sich um eine geförderte Weiterbildungsmaßnahme.

Die Maßnahmenummer steht noch nicht fest.

Meister BAföG
Umfassende Informationen finden Sie auf der Webseite www.aufstiegs-bafoeg.de/.

Sonderkonditionen für Partner des iSFF
Für Mitglieder/Mitarbeiter*innen unserer Partner gilt bei Vorlage eines gültigen Nachweises eine Ermäßigung des Entgeltes in Höhe von 20%.

Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie beim iSFF telefonisch unter 030-9018 374-43.

Teilnahmevoraussetzungen

Der Lehrgang richtet sich an Film- und Fernsehschaffende sowie Quereinsteiger*innen aus kaufmännischen oder administrativen Berufen, die ihre Kenntnisse erweitern und sich im Bereich Aufnahmeleitung qualifizieren wollen. Erste Praxiserfahrungen am Set sind wünschenswert, aber nicht erforderlich.

Bewerbungsunterlagen
Zusendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe des Lehrgangstitels:

  • Beruflicher Werdegang in tabellarischer Form (mit Angabe der Beschäftigungsverhältnisse und der -dauer sowie der Funktion)
  • Ggf. Zeugnisse (Ausbildung oder Hoch-/Fachhochschulstudium oder Ausbildungsnachweise)

Aufnahmeverfahren
Die Aufnahme erfolgt nach Prüfung der schriftlichen Bewerbung und einem
ausführlichen Auswahlgespräch. Ein Termin für das Auswahlgespräch wird nach
Eingang der vollständigen Bewerbungsunterlagen individuell vereinbart. Während
dieses Gespräches beantworten die Lehrgangsleiter alle inhaltlichen Fragen zum
Lehrgang und zum Aufnahmeverfahren.

Lehrgangsabschluss
Trägerinternes Zertifikat.

Postanschrift und telefonische Beratung: Kontakt

    Hier können Sie Ihre Vita und Zeugnisse hochladen:
    Bitte diese Zeichen eingeben:captcha